Sie sind hier: Startseite » Erfolge

Erfolge

Mein Weg zurück zur Gesundheit:

Meine Heilungsgeschichte

Hier ein paar Erfahrungsberichte, beispielhaft für meine Arbeit und damit zum erzielenden Erfolg.

Den genannten Teilnehmern meinen herzlichen Dank für die Erlaubnis, diese auf meiner Homepage zu veröffentlichen.

Kurt (79 Jahre)

Im Studio "wellcome" bin ich schon sehr lange. Mir gefällt die große Auswahl an Sportmöglichkeiten. Die Kurse sind auch für mich geeignet. Die Chefs und die Frauen am Empfang sind sehr nett und freundlich. Da ich auch außerhalb des Studios noch sehr akriv bin (Bürgerverein, Hausverwaltung), möchte ich natürlich - so gut es geht - beweglich bleiben. Bei Manuela im Rückenkurs gefällt mir besonders, daß auch der gesundheitliche Hintergrund einer Übung erklärt wird. Irgend etwas Neues erfahren wir immer. Na und lustig geht es auch manchmal zu, wenn wir und gegenseitig über unsere kleinen Schwächen auslassen.

Silja (Alter unbek.)

Zum Yoga bin ich über Umwege gekommen. Aber darüber möchte ich jetzt gar nicht schreiben. Momentan beschäftige ich mich mehr damit:"Wie bleibe ich mit meinem Zwerg im Bauch sportlich und fit." Denn dadurch kann ich mir sicherlich die Geburt erleichtern und drifte nicht zu sehr in den bequemen Modus ab. Bei Manuela fühle ich mich als Schwangere gut aufgehoben, weil sie immer schaut, welche Alternativübung für mich in Frage kommt, wenn ich die angezeigten Sachen nicht mehr machen kann. Das gefällt mir so gut, daß ich am Donnerstag vormittag die "Strong Back" Stunde bei ihr noch dazugenommen habe. Mal sehen, wie es für mich ein paar Wochen nach der Geburt sportlich weitergeht. Bestimmt kennt Manuela auch ein paar Rückbildungsübungen.

Maren (51Jahre)

„Doch mehr dem Breitensport verbunden, probierte ich aus reiner Neugier eine Art fließendes Yoga bei der Trainerin Manuela. Gleich zu Anfang konnte sie mir die Ängste nach eventueller mangelnder Gelenkigkeit meinerseits, oder dem Über-den Boden-schweben ihrerseits nehmen. Mir gefiel auch ihre Aussage, dass im Yoga nicht alles für alle gut ist. Bei angenehmer Musik sowie fundierter humorvoller Anleitung verging die Schnupperstunde wie im Flug. Zum Abschluss bekam ich noch den Hinweis, dass Muskelkater am nächsten Tag absolut okay ist…Was soll ich sagen, das ist jetzt zwei Jahre her! Die Yogastunde gehört mittlerweile zu meinem Leben. Danach fühle ich mich wunderbar gedehnt, mein Kopfkino gibt Ruhe und ich kann den Tag zufrieden ausklingen lassen.

Patrick (75 Jahre)

„Als Manuela unsere schon lange bestehende Rückenfitstunde übernahm, waren wir alle gespannt, wie denn so „die Neue“ daherkommt. Wir alle und ich im Besonderen, haben schon das ein oder andere Zipperlein. Und sicher waren wir gewissermaßen unseren Ablauf gewohnt. Den hat Manuela erst einmal gründlich auf den Kopf gestellt! Ja aber wir sind mitgegangen! Teilnehmer, die sich nicht auf die Matte trauten, da sie Angst hatten nicht mehr hochzukommen, sind dabeigeblieben. Der Funke sprang über und die Chemie stimmt. Ich selbst bin sehr, sehr eingeschränkt, aber Manuela nimmt den kleinsten Fortschritt wahr und kann dann auch loben. Das tut schon gut.

Karin und Dieter (Alter unbek.)

Über eine Annonce in der Zeitung “Sechsundsechzig“ meldeten wir uns als Paar zur Sturzprophylaxe/Qi Gong bei Manuela an. Dieser Kurs findet im Nordklinikum statt, und wird von der „Theodor-Schöller-Stifung“ unterstützt. Ich selbst bin noch sehr fit, mein Mann körperlich zwar auch, aber eine beginnende Demenz fordert schon ihren Tribut.Vielleicht gerade deswegen versuchten wir, etwas Passendes für uns Beide zu finden. Zu Zehnt fanden wir uns in dem Bewegungsraum im neuen Geriatriegebäude des Klinikum ein. Anfangs war es schwer für uns, Zugang zum Verständnis des Qi Gong zu finden. Ich glaube, das ging den Anderen ähnlich. Da es immer nur Zehn mal siebzig Minuten sind, danach ca. acht Wochen Pause, dachte zumindest ich,“Das halten wir jetzt mal aus.“ Wann der Umschwung kam, kann ich mit Bestimmtheit gar nicht mehr sagen, aber was von Anfang an gut war: Dieter ging bei den Übungen mit, Manuela kann wunderbar mit ihm umgehen, weis ihn zu nehmen, und ich kann für diese kurze Zeit Verantwortung abgebenund nur etwas für mich tun. Körperlich spüre ich minimale positive Veränderungen, freue mich immer auf den Mittwoch, zumal viele Teilnehmer/innen seit dem September 2016 dabeigeblieben sind und wir uns privat bei Kaffee und Kuchen schon auch über andere Sachen unterhalten können. Für uns kann es so weitergehen. Noch ein Zusatz zum Schluss: Unsere Kursleiterin darf bei echtem Interesse zu unserer Geschichte die Telefonnummer von uns herausgeben.

Ulrike

Vom Yoga kommend, suchte ich vor Jahren unter anderem wegen hartnäckiger Ischiasbeschwerden nach einer zusätzlichen Möglichkeit, meine Beweglichkeit zu verbessern und meinen Rücken zu stabilisieren. Ich hatte das Glück, nach einigen Umwegen in Manuelas Pilateskurs zu landen, und meine Ischiasprobleme haben sich inzwischen weitgehend erledigt. Manuelas Pilatesunterricht schöpft stark aus dem yogischen Menschen - und Körperbild, so dass ich in ihrer Anleitung die ideale Ergänzung zu meiner Yogapraxis gefunden habe. Ich schätze sie ebenso sehr für ihre fundierten und breitgefächerten methodischen Kompetenzen wie für ihre Zugewandtheit und ihren Humor. Mit ihrer menschlichen Wärme und großen Aufgeschlossenheit schafft sie eine herzliche, entspannte Kursatmosphäre, die nichts mit der leistungsorientierten, krampfhaften Munterkeit vieler Sportkurse gemein hat. Sie ermutigt und fördert jeden Einzelnen-ganz egal, ob er fit und beweglich oder aber gesundheitlich eingeschränkt, gehemmt usw. ist - im Rahmen seines persönlichen Potentials. Sie leitet die Übungen sehr präzise an und achtet bei jedem einzelnen Teilnehmer darauf, dass er sich weder unter - noch überfordert. Individuelles Fordern und Fördern ist bei Manuela mehr als nur ein Slogan, sondern gelebte Praxis, die ein Mehr an Gesundheit erfahrbar macht. Ich bin ihr für alles, was ich bei ihr erlebe und lerne, sehr dankbar.

Manuela - in eigener Sache

Es ist mir ein von Herzen kommendes Bedürfnis, diese Worte unter die Rubrik "Erfolge" zu schreiben. Die letzten Wochen seit Erhalt der Diagnose, Voruntersuchungen und anschließende OP, waren aufregend aber auch gleichzeitig klärend und wunderbar. Mir ist von allen meinen Kursleuten eine Welle der Hilfsbereitschaft entgegengeschlagen, die ich so nicht erwartet habe und die mich vollkommen staunen ließ. Ihr habt mich besucht, Riesenheilpflanzen angeschleppt, es gab Globulis, Glückssteine, Briefe, Mails, Anrufe, Kosmetik und und und....! All das hat bewirkt, dass ich bereits einen Monat nach der OP wieder mit Euch zusammen sporteln kann. Und es fühlt sich saugut an!! An Alle noch einmal meinen herzlichsten Dank! Wenn das kein Erfolg ist, was dann?

Udo

Liebe Manu, gestern war ich erstmalig in deiner Pilates - Stunde. Auch ich will dir sagen, dass diese sehr gut war. Deine einfühlsame, empathische, warme Art macht es einem sehr leicht sich voll einzubringen.
Von deiner Website finde ich vor allem die "über mich" Rubrik sehr ansprechend. Was du schon alles gemacht hast! Respekt!
Was als großer Eindruck bei mir hängen bleibt, ist, dass du dich wohl sehr für die Senioren/innen engagierst und diesen das Wunder der Bewegung und Aktivität nahebringst. Das finde ich sehr sinnvoll.
Mal schauen, ob und wie ich es mir einrichten kann, in deine Stunde regelmässig oder situativ zu kommen. Gut täte es mir allemal!
Herzlich
Udo

Winni und Gabi

Gabriele schreibt:
Winfried und ich sind von "Haus auf" sportliche Menschen. Wir fahren gerne Rad, wandern und praktizieren schon seit einer Ewigkeit Yoga.
In Manuelas Pilates Stunde kamen wir durch einen Tipp, und waren Anfangs eher neugierig auf das was uns erwartet. Die Gruppe bestand schon
einige Jahre und es wurde viel gelacht. Von Anfang an gefiel uns, daßManuela - trotz anstrengender Übungen - die individuellen Grenzen von uns Teinehmern
respektierte. Wir können einerseits alle ausschlaggebenden Anweisungen ausführen, gehen aber nicht über unsere Leistungsgrenze. "Dürfen" uns Millimeter für Millimeter
vorarbeiten!
Nun, die Körperarbeit ist das Eine. Persönlichkeit und Herzlichkeit das Andere. Mit der Zeit ist zu Manuela und ihrem Mann eine Freundschaft gewachsen, die über den Unterricht
hinausgeht. So sind wir zu viert auch an anderen Orten anzutreffen!
Wir hoffen, daß diese Freundschaft weiterhin Bestand hat und wir noch viele schöne Dinge gemeinsam erleben können!

Sonja(62)

Im Fair Fitness Studio wollte ich mich mit Fahrrad fahren und Krafttraining fit halten. Da es aber doch mehr Angebote gibt, habe ich mich entschieden, auch einmal in einen Kurs zu gehen.
Als Manuela im September mit Qi Gong anfing, wollte ich es erstmal probieren. Manuela hat mich sehr motiviert. Sie kümmert sich sehr liebevoll, wenn eine Übung nicht gleich perfekt funktioniert.
Man kann Qi Gong in jedem Alter machen. Manuela sorgt mit ihrer positiven Art für Entspannung und Beweglichkeit. Komischerweise fesselt mich das Thema "Qi Gong" nun sehr, und ich möchte mehr über die verschiedenen Richtungen und Übungen wissen. Was sind "Die acht Brokate?" Was hat es mit dem Frühlingswald Qi Gong nach Chunyi Linn auf sich? Habe mir nicht vorstellen können, dass mich "So Etwas" einmal interessiert.
Fühle mich damit und bei Manuela sehr wohl, und kann es jedem nur empfehlen.

Jeanette (47) mit ihren Töchtern

Vor einiger Zeit habe ich mich entschieden, Pilates auszuprobieren. Seit längerem war ich auf der Suche nach einem Sport, der auspowert, gleichzeitig rückenfreundlich ist und die Körperhaltung unterstützt. In Manuelas Pilates Unterricht habe ich genau das gefunden. Meine Rückenschmerzen sind nach dem Training verschwunden und alles fühlt sich gut an. In kurzer Zeit haben sich Balance und Kraft verbessert. Abgesehen davon macht das Training in diesem Kurs sehr viel Spaß, alle sind sehr angenehm und Manuela fördert jeden so, dass man, wenn man es will, seine Grenzen auslotet und auch, wenn man meint "Jetzt geht es nicht mehr", den letzten Funken Kraft aktiviert. Ich habe Dank Manuela meinen Sport gefunden.

Franz

Mein Freund Ernst (seehr sportlich und aktiv), ist nach der Schließung des Gesundheitszentrums Erlenstegen durch seine Pilatestrainerin Manuela in das recht neue "Studio "Fair Fitness"gewechselt.
Nun, er fing da auch mit Qi Gong bei selbiger Manuela an, und meinte , das wäre auch etwas für mich. Wir sind Beide an den Geräten aktiv - natürlich mit Unterschieden! Aber was solls, es zählt der Spaß und das wir unter Gleichgesinnten sind. Als ich Qi Gong bei Manuela ausprobierte, war schon nach einer Stunde für mich klar, daß ich dabeibleiben würde. Warum? Es ist eine sanfte Heilgymnastik. Nach dem "Im Aussen sein", werden wir in unser Innerstes geführt und dürfen den beobachtenden Leistungsgedanken vollkommen vergessen. Wir sind eine nette Truppe und frotzeln natürlich auch herum, wenn eine Haltung nach Guo Lin bei uns so ganz anders aussieht, als bei Manuela! Wenn sie uns am Ender der Stunde auf die Matte schickt, wird es für mich bei einigen Achtsamkeits und Dehnübungen schon grenzwertig. Dann braucht es eine Extraportion Motivation von Manuela, damit ich meine knackenden Gelenke und schreiende Sehnen wegatme. Aber dann schaue ich aus den Augenwinkeln auf die Anderen (was wir ja eigentlich nicht sollen), und sehe, auch sie haben einen roten Kopf und schnaufen....Da muss ich schon wieder grinsen...und zum Glück..es geht wieder nach oben! Nach dem Ablegen der Hände auf unser unteres Zentrum ist auch schon wieder alles gut. Ich fühle ein inneres Wohlgefühl und Stolz, die innere Blockade überwunden zu haben, und irgendwie macht mich das froh. Bis zum nächsten Montag, wenn es wieder heißt:"Bringen wir unser Qi zum fließen, und gleichen Yin und Yang aus!"

Christian und Freundin

Als "Gastturner" bin ich bei Manuela im Pilatesunterricht aufgeschlagen. Eine Freundin hat mich mitgenommen, da ich als Tänzer einen mentalen und körperlichen Ausgleich zum harten Tanzalltag suchte. Der Kurs war anders fordernd, als beim Ballett, obwohl ich an Manuelas Körperhaltung und Bewegungsaufbau sofort wusste, dass ihre Grundlage sicher auch im klassischen Ballett zu verorten ist! Und sie hat beim Dehnen am Ende der Stunde auch gestrahlt, weil sie sich wohl über Biegsamkeit auch noch freuen kann.
Wir haben uns nach dem Kurs eine Weile unterhalten, und ich beschloss ihren Qi Gong Kurs auch noch auszuprobieren.
Eine ganz andere Art und Herangehensweise an Körper und Seele! Das nächste mal brachte ich meine Freundin mit.
Manuela gibt tolle Kurse, aber noch mehr habe ich von unseren Unterhaltungen profitiert. Ich bin eine Suchender, möchte Bewegung (nicht unbedingt Tanz), mit Geldverdienen und Menschlichkeit verbinden können. Deshalb werde ich demnächst in Salzburg und Freiburg Modern Dance Schulen ausprobieren, und erst einmal nicht mehr in Nürnberg sein.
Aber ich werde versuchen, Kontakt mit Manuela zu halten, und immer, wenn ich einmal in Nürnberg bin, mir einen Kurs bei Manuela gönnen.